Wofür möchtest du bekannt sein? Was definiert deine Marke? Was hat dich hierhergebracht? Was gibst du deinen Kunden? – Wie ist deine Geschichte?
Deine einzigartige Geschichte gibt deiner Marke eine Bedeutung. Mit ihr erzählst du von deiner Vision, deinen Erfahrungen und deiner Expertise, deinen Werten und deinen Zielen. Sie motiviert und inspiriert dich selbst und verbindet dich mit den richtigen Menschen. Sie weckt Emotionen, zeigt deine Persönlichkeit und entwickelt eine Verbindung zwischen dir und deinen  Kunden.

 

In diesem Blogartikel möchte ich dir 10 Gründe aufzeigen, weshalb du als Freiberufler bzw. Selbstständiger deine Geschichte mit deinen Lesern und Kunden teilen solltest und gebe dir eine Anleitung, wie du sie kreierst.

 

Denn deine Brand Story ist grundlegend für deine Kommunikation und deinen Erfolg!

 

 

10 Gründe, warum du eine Brand Story brauchst

 

1. Bekanntheit: Du stehst für etwas Bestimmtes.

Menschen suchen nach Marken und Produkten, mit denen sie ihre Werte unterstreichen können. Der Kauf bzw. Besitz ist wie ein Symbol, das etwas über sie aussagt. Deswegen ist es wichtig, dass die Außenwelt weiß, wofür du stehst. Deine Geschichte zeigt deinen Weg, deine Vision und deine Einstellung – und genau das verbindet dich mit deinen Traumkunden!

Mehr dazu findest du hier: Warum, Wie, Was: So kommunizierst du deine Botschaft richtig

Wenn du für etwas bekannt sein möchtest, musst du bei den richtigen Leuten in Erinnerung bleiben. Das erreichst du vor allem mit deiner individuellen Perspektive, gutem Storytelling und einem bleibenden positiven Gefühl.

 

 

2. Persoenlichkeit: Du zeigst dich als Mensch.

Es gibt unzählige Fotografen, Yogalehrer, Life Coaches, … – Wir leben in einem Markt, in dem Produkte und Services austauschbar sind. Womit du dich heute dennoch abheben kannst, ist deine Persönlichkeit. Du hast eine einzigartige Geschichte, die dich bis zum jetzigen Punkt gebracht hat – teile sie mit deinen Interessenten und zeige dich als Mensch.

Das ist besonders für kreative Dienstleister wichtig: Denn wenn wir eine Leistung buchen, suchen wir beispielsweise nicht nach der Kamera, die die Fotos macht oder dem Laptop, der die Texte schreibt. Deine Kunden möchten einen Menschen mit Persönlichkeit, Stil, Werten, Visionen – einen Menschen mit Geschichte!

 

 

3. Anziehung: Du erreichst deine Zielgruppe.

Mit deiner Brand Story ziehst du die richtigen Menschen an: deine treuen Follower und glücklichen Kunden. Denn sie verstehen deine Geschichte, finden sie toll und fühlen sich von ihr angezogen. Sie haben das Gefühl, dich schon lange zu kennen, obwohl sie dich noch nie persönlich getroffen haben. Sie schätzen dich und deine Arbeit wert und wissen, dass du der Richtige/ die Richtige für ihr Problem bzw. ihr Bedürfnis bist.

 

„Was den Menschen umtreibt, sind nicht Daten und Fakten, sondern Gefühle, Geschichten und vor allem andere Menschen.“, Manfred Spitzer (Hirnforscher)

 

 

4. Identifikation: Du stellst eine Verbindung zu deinen Traumkunden her.

Je mehr du deinem Traunkunden über deine Story erzählst, desto mehr lernt er dich kennen – und kann sich mit deinen Erlebnissen und Werten identifizieren. Wenn du dich als Person mit deinen Höhen und Tiefen präsentierst – mit deiner Geschichte – und sich die Leute dann bei dir melden, hat das einen Grund: Sie mögen dich und deine Arbeit, denn euch verbindet etwas. Und daher wirst diese Menschen ganz sicher auch mögen. Das sind deine Traumkunden!

Wusstest du, dass die gleichen Gehirnregionen aktiviert werden, wenn du eine gute Geschichte liest/ siehst/ hörst und wenn du die Story selber erlebst? Die Geschichte wird wie eine eigens gemachte Erfahrung interpretiert und es entsteht automatisch Glaubwürdigkeit. Indem wir uns mit dieser Geschichte verbinden und uns in ihr sehen, bringen wir unsere persönlichen Erfahrungen ein und machen sie zum Teil zu unserer eigenen. Gutes Storytelling hat dadurch immer eine Wirkung auf uns.

 

 

5. Erfahrung: Du positionierst dich als Experte.

In deiner Brand Story kommunizierst du relevante Erlebnisse und Erfahrungen. Das bestätigt gleichzeitig auf emotionale Weise deine Arbeit mit ihrer Intention, ihren Prozessen und Ergebnissen.

Deine potentiellen Kunden werden so weniger zögern, dich zu buchen. Deine Mitbewerber nehmen dich ernster. Und deine Leser werden dich nach Rat bitten und dir Fragen stellen. – Weil sie aufgrund deiner Geschichte merken, dass du weißt, wovon du redest!

Nehmen wir dafür ein Beispiel her: Eine Yogalehrerin hat sich auf Leute mit Burnout spezialisiert. Ihre Vision ist es, diesen Menschen nachhaltig in ein glückliches, stressfreies Leben zu helfen. Da sie selber Burnout hatte – das ist Bestandteil ihrer Brand Story – weiß sie, wie sich ihre Klienten in dieser Situation fühlen, was sie brauchen, wo sie es bekommen und wie sie sie bestmöglich unterstützen kann. Sie ist aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen eine Expertin auf diesem Gebiet.

 

 

6. Einzigartigkeit: Du differenzierst dich von anderen aus deiner Branche.

Würden sich die Traumkunden aus dem oberen Beispiel bei der Yogalehrerin melden, wenn diese in ihrer Brand Story nicht erzählen würde, dass sie selber einmal Burnout hatte?

Deine Brand Story vermittelt deine Persönlichkeit, deine Erlebnisse, Erfahrungen und deine Vision – deine Einzigartigkeit und deinen Vorteil gegenüber Mitbewerbern!

 

 

7. Angebot: Du überzeugst Interessenten, ohne direkt zu verkaufen.

Deine Kommunikation hat vor allem eine Funktion: Interessenten von dir und deiner Arbeit zu überzeugen und sie zum Kaufen zu animieren. Deine Geschichte ist dabei viel emotionaler und auch erfolgreicher als ein rationaler tabellarischer Lebenslauf.

Unsere Kaufentscheidungen basieren auf Gefühlen und werden dann erst mit logischen Fakten begründet. Schau mal, hier habe ich dir mehr dazu aufgeschrieben: So überzeugst du deine Kunden wirklich: Texte mit Herz und Hirn

„Geschichten sind so ein kraftvoller Treiber emotionaler Werte, dass sich dieser Effekt auch objektiv messen lässt.“, Joshua Glenn und Robert Walker

Hinzu kommt, dass tagtäglich unzählige Informationen auf uns einprasseln. Das Informationsangebot mit all seiner Fülle und Komplexität überfordert viele und sie fangen an, diese Infos zu filtern, zu sortieren und zu blockieren. Mit einer guten Brand Story bzw. Storytelling für deine Angebote kannst du die Aufmerksamkeit und die Erinnerung von Lesern für dich gewinnen.

 

 

8. Inspiration: Du hilfst und motivierst andere Menschen.

Menschen lieben Geschichten, denn sie helfen uns, komplexe Sachverhalte zu verstehen und motiviert ins Handeln zu kommen. Indem du deine Brand Story teilst, kannst du deinen Kunden und anderen aus deiner Nische Mut machen. Auch dich wird dein Weg immer wieder inspirieren, nach vorne zu gehen und weiter zu machen.

“We are, as a species, addicted to story. Even when the body goes to sleep, the mind stays up all night, telling itself stories.”, Jonathan Gottschall

 

 

9. Authentizitaet: Du baust Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Loyalität auf.

Wir vertrauen anderen Personen, wenn wir sie und ihre Hintergründe kennen. In deiner Brand Story vermittelst du deine Persönlichkeit, deine Erlebnisse und Erfahrungen, deine Expertise, deine Arbeit und deine Vision. Sie zeigt das große Ganze und durch diese Verbindung machst du dich nicht nur einzigartig, sondern vor allem auch authentisch!  So gewinnst du  Sympathie, Aufmerksamkeit, Glaubwürdigkeit und Loyalität.

 

 

10. Klarheit: Du triffst bessere Entscheidungen für deine Marke.

Wenn du dir selber über deine eigene Geschichte mit all ihren Wendepunkten und Veränderungsprozessen bewusst bist, wirst du leichter Entscheidungen treffen können. Denn du weißt, was du möchtest, was deine Traumkunden brauchen und was euch verbindet. So kannst du beispielsweise deine Angebote zielgruppengerechter gestalten, Themen mit relevantem Mehrwert veröffentlichen und deine Zukunft besser planen.

 

 

Wie ist die Geschichte deiner Marke? So wie du dich entwickelst und dein Business wächst, verändert sich auch deine Brand Story. Nimm dir daher immer mal wieder Zeit, dir über deine Geschichte bewusst zu werden, damit deine Botschaft klar und die Motivation hoch bleibt.

 

Wie ist die Geschichte deiner Marke?

5 Schritte, die dir helfen, deine Brand Story zu entwickeln

1. Löse destruktive Glaubenssätze auf.

Fällt es dir schwer, über dich selbst zu reden? Mir auch… Doch wenn du deine Brand Story authentisch entwickeln und selbstsicher kommunizieren möchtest, solltest du mit destruktiven Gedanken Schluss machen.

Gedanken, die dich bei deiner Brand Story hindern:

  • Ich habe doch gar nichts zu sagen.
  • Ich bin nicht wichtig und gut genug.
  • Die anderen werden mich nicht verstehen.
  • Das interessiert doch eh niemanden.
  • Sie werden mich auslachen.

 

2. Sammle relevante Abschnitte bzw. Veränderungen aus deinem Leben.

Stelle die wichtigsten und bedeutungsvollsten Momente, Phasen bzw. Wendepunkte aus deinem Leben heraus, die dich dahin gebracht haben, wo du heute stehst. Beachte dabei, dass sie wirklich relevant sind und mit deiner Marke und deinem beruflichen Ich in Verbindung stehen.

„Eine Geschichte hat keinen Anfang und kein Ende. Man wählt aus der Kette der Erlebnisse ganz willkürlich jenen Augenblick aus, von dem man entweder rückwärts oder vorwärts zu schauen gedenkt.“, Graham Greene

 

Fragen, die dir dabei helfen:

  • Warum machst du, was du tust? Warum interessiert dich das?
  • Wie bist du dazu gekommen, was du heute machst? Wie war dein Weg dahin?
  • Was hat dich inspiriert, dein Business zu gründen?
  • Gab es einen bestimmten Moment in deinem Leben, der deine Vision begründet und hervorhebt? Welche Elemente deiner Geschichte sind für deine Kunden besonders relevant?
  • Was ist deine Vision?
  • Warum ist das, was du machst wertvoll für dich?
  • Warum ist das, was du machst wertvoll für andere?
  • Warum ist das für deine Kunden entscheidend?

 

3. Verbinde deine Geschichte mit deiner Vision.

Aus deiner einzigartigen Geschichte hat sich der Grund ergeben, weshalb du heute selbstständig bzw. freiberuflich bist. Daraus lassen sich deine Motive, deine Vision und deine Positionierung ableiten.

Fragen, die dir dabei helfen:

  • Welche Vision hast du für dein Business?
  • Wie sieht die beste Version deiner Marke und deines Arbeitsalltags aus?
  • Wofür möchtest du bekannt sein?
  • Wenn alles möglich wäre, was würdest du dann am liebsten machen?
  • Mit wem möchtest du gerne zusammenarbeiten: (Geschäfts-) Partner und Kunden?
  • Wie groß soll dein Unternehmen werden?
  • Welche Möglichkeiten möchtest du ausschöpfen?
  • Was möchtest du der Welt sagen?  Was möchtest du der Welt hinterlassen?

4. Kreiere einen roten Faden.

Bringe deine Geschichte und deine Vision in logische Zusammenhänge und gestalte so einen roten Faden. Deine Leser und Kunden wollen deine Brand Story leicht verstehen und nachvollziehen können.

 

5. Kommuniziere deine Brand Story.

Verinnerliche deine Brand Story und integriere sie in deinen Außenauftritt. Gestalte und kommuniziere deine Brand Story lebendig, emotional, mitreißend und einprägsam. So gewinnst du garantiert Aufmerksamkeit und Wiederkennungswert!

Weitere Tipps dazu findest du in der Blog-Kategorie Kommunikation.

 

Wo du deine Brand Story einsetzen kannst

  • auf deiner Website, besonders auf der Über mich-Seite
  • in Gesprächen mit Interessenten, Kunden und Partnern
  • auf deinem Blog
  • im Newsletter
  • bei Netzwerktreffen und anderen Events, bei denen du dich vorstellst
  • bei Vorstellungen im Internet, zum Beispiel Facebook-Gruppen
  • bei Pitches für Aufträge
  • als Kommentar unter diesem Beitrag 😉

 

Wie lautet deine Brand Story? Teile gerne in den Kommentaren deine Geschichte und erzähle, welche Erfahrungen du bisher gemacht hast.

 

 


Du findest nicht die richten Worte für deine Marke? Ich helfe dir gerne dabei!

Als freiberufliche Texterin unterstütze ich Selbstständige und Freelancer bei ihrer schriftlichen Kommunikation: Gemeinsam erstellen wir Konzepte und verfassen Texte für deine online und offline Werbemittel wie Website, Blog, Newsletter, eBook, Flyer und Broschüren.

Möchtest du deine Texte abgeben und schreiben lassen? Oder möchtest du deine Texte selber schreiben und dabei begleitet werden?

 

Übrigens: Wir können auch gemeinsam deine Brand Story entwickeln. 

Zusammen bringen wir Klarheit und Struktur in deine Brand Story. Ich definiere und formuliere sie für dich.

Dein Brand Story-Paket beinhaltet:

  • Fragebogen für mehr Klarheit
  • Strategie Session via Skype (ca. 60min)
  • Unterstützung bei der Namensfindung
  • Text für deinen einzigartigen und überzeugenden Elevator Pitch
  • Text für deine Über mich-Seite auf deiner Website
  • digitaler Folder mit Zusammenfassung

Eignet sich besonders für: Gründer oder Selbstständige bzw. Freelancer, die sich weiterentwickelt haben und sich mehr Klarheit für ihr Business und ihre Kommunikation wünschen


 

 

 

Brand Story: Warum du als Freelancer eine Geschichte brauchst + Anleitung zum Schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.